II.3.3
Reisen in die Felsengebirge Nord-Amerikas bis zum Hoch-Plateau von Neu-Mexico, unternommen als Mitglied der im Auftrage der Regierung der Vereinigten Staaten ausgesandten Colorado-Expedition.- Leipzig. 1861

Schornstein-Felsen oder Chimney peak

Reisen in die Felsengebirge

    Im August 1857 begann die dritte Amerikafahrt von Balduin Möllhausen. Er war von der amerikanischen Regierung aufgefordert worden, an der Expedition zur Erforschung des Colorado teilzunehmen.
    Die Expedition drang in Bereiche vor, die vorher von Weißen noch nicht betreten worden waren. Mit einem weiteren deutschen Expeditionsteilnehmer, Frh. von Egloffstein, war Balduin Möllhausen der erste Europäer, der den Grand Canyon sah und zeichnete. Von Möllhausen stammen auch die frühesten Bilder der dort ansässigen Walapai– und Mohave–Indianer.
    Auch diese dritte Amerikareise wurde zweifach publizistisch aufbereitet. In Amerika erschien der offizielle Expeditionsbericht "Report upon the Colorado River of the West" und in Deutschland verfaßte Balduin Möllhausen wieder sein eigenes Reisewerk, "Reisen in die Felsengebirge Nord–Amerikas bis zum Hochplateau von Neu–Mexico."
    Dieser zweibändige Reisebericht enthält 12 Tafeln von Heinrich Leutemann (1824–1905) nach Originalen von Balduin Möllhausen.

Ähnliche Bilder:

    I.3.b.17
    © Amon Carter Museum

    Chimney Rock, from the East
zurück